Mitgliederversammlung KulturGut e.V. am 14. April

Am 12.11.2004 haben wir unseren Verein KulturGut gegründet. Die diesjährige Mitgliederversammlung ist also die fünfzehnte. Im Herbst wird der Verein dann 15 Jahre alt. (Als menschliches Lebensalter betrachtet: Der Verein sollte sich nun in der auslaufenden Pubertät befinden.)

Wenn wir die Personen auf dem Gründungsbild betrachten, spüren wir die Veränderung, die in diesen 15 Jahren geschehen ist. Wir alle waren – wie man an den Personen auf dem Bild sieht – damals noch 15 Jahre jünger. Vieles ist seitdem passiert. Manche Personen sind uns aus ganz verschiedenen Gründen abhandengekommen.
Andere – wichtige – Personen bei der diesjährigen Mitgliederversammlung, waren damals noch nicht dabei.

Die Gründungsmitglieder 2004

Die 15 Jahre waren bewegte Jahre. Unser letzter großer Arbeitsschritt war die Restaurierung der Nordfassade (2017/18).
Noch bleibt sehr vieles zu tun. Ganz sicher wird es noch viele Jahre dauern, bis das Buchlerhaus fertigrestauriert sein wird. Aber wir können stolz sein. Wir haben schon ganz schön viel geschafft!

Vor dem nächsten ganz großen Projekt-Abschnitt, der Restaurierung der Westfassade, müssen zuerst die finanziellen Voraussetzungen passen. Zum anderen muss gewährleistet sein, dass die anstehenden Arbeiten auf möglichst viele Schultern verteilt werden können. Ob wir es schaffen, in 2019 noch den Antrag ans Landesamt für die Denkmalpflege zu stellen, werden wir sehen.

Ein großes Fragezeichen ergibt sich für den Verein mit der Ungewissheit, ob die geplante Abfallaufbereitungsanlage der Firma Konrad-Bau noch abgewendet werden kann.
Wir haben beim Regierungspräsidium in Stuttgart Widerspruch eingelegt gegen die bestehende BImSch-Genehmigung. Und wir sind auch als Verein besonders aktiv im Widerstand gegen diese Anlage am vorgesehenen Ort direkt hinter dem Dorf.
Wir lassen uns aber nicht entmutigen.

Plakat der Bürgerinitiative: Widerstand gegen die Abfallaufbereitungsanlage der Firma Konrad-Bau, Gerlachsheim

Dank allen, die sich für KulturGut e.V. engagiert haben.
Dank all denjenigen Vorstandsmitgliedern, die besonders intensiv und umfangreich ihre Zeit und Arbeitskraft investiert haben. Das wird in Vereinen meist für selbstverständlich genommen. Aber nur wer es unmittelbar mitbekommt, weiß, was da alles geleistet wird.
Dank allen, die gespendet haben. Ohne sie, unsere treuen Spenderinnen und Spender, wäre unser Projekt hoffnungslos verloren.

Ein besonderer Dank gilt den beiden Vorstandsmitgliedern, die nun ausgeschieden sind:

Armin Hambrecht war vor allem in der Anfangszeit sehr intensiv mit dabei und hat viele kreative Ideen eingebracht.

Wilfried Bauer, unser Señor, war ab der Vereinsgründung im Vorstand mit dabei. Er war all die Jahre unser Bauleiter, Ideengeber und Spiritus Rector. Nun lassen es einfach Alter und Gesundheit nicht mehr zu, noch weiter dabei sein zu können.
Er hat sich viele Jahre lang intensiv und manchmal bis zur Selbstverleugnung für sein und unser Gerlachsheim eingebracht. Dabei wäre es ihm durchaus zugestanden, nach einem reichen Arbeitsleben, seinen Lebensabend in Ruhe zu genießen.
Sein guter Rat wird sicherlich auch dem neuen Vorstand weiterhin wichtig sein.

Wilfried Bauer

Der neu- bzw. wiedergewählte Vorstand:

Josef Seubert, 1. Vorsitzender
Gunther Bauer, 2. Vorsitzender
Daniel Wünsch, Schriftführer
Eleonore Seubert, Schatzmeisterin
Uwe Stephan, Beisitzer
Harald Brode, Beisitzer